Landenberger Stamm in Baden-Baden

Schon zum 5. Mal haben Smart und Hanni zur Landenberger Stammreise eingeladen. 19 Landenberger trafen sich am 6.7.2018 im HB Zürich unter der textilen Kunst namens GaiaMothertree von Ernseto Neto.

Kurz nach der Abfahrt gab’s einen kleinen Apéro mit Bier für die Herren, Prosecco für die Damen sowie Nüssli & Co. für alle.

Nach kurzweiligen 150 Minuten waren wir bereits angekommen und konnten die Stadt ein erstes Mal kulinarisch erobern. Ein heftiges Gewitter liess uns für einen kleinen Moment Schutz suchen, für den Rest unseres Aufenthalts brauchten wir uns nur noch vor der Sonne schützen.

Zum Abendessen fuhren wir mit der Standseilbahn zum Merkur dem  Hausberg mit Aussichtsturm von Baden-Baden.

Am Samstag wie immer auf unseren Stammreisen eine ausführliche Führung. Schon die alten Römer haben die die warmen Quellen entdeckt. Bis heute ist das heilsame Baden eine der Hauptattraktionen der Stadt. Am Fusse des Schwarzwalds fehlt es auch sonst an nichts. Das prunkvolle Casino, die Hotels in allen Klassen, die Parks mit alten Baumbeständen, die Pferderennen im nahen Iffezheim haben einen sichtbaren Reichtum in die Stadt gebracht.

Abends im Hof der Weinstube Baldreit genossen wir badische Spezialitäten im Glas und im Teller, Dort dankte unser Chef Gigolo den Organisatoren. Am Sonntag lockerer, individueller Ausklang mit gemeinsamer Rückfahrt mit dem ICE am frühen Nachmittag.

Danke an Smart und Hanni für die wie immer perfekte Organisation und Vorbereitung. Die Landenberger freuen sich schon jetzt auf die nächste Reise in zwei Jahren.

Davor werden wir den AH-Tag Schaffhausen kein R(h)einfall organisieren.

Mit weiss-lila-weiss

Romeo

 

P. S. Herzlichen Danbk auch an Klatsch für die tollen Bilder. Im Nachschlag wenigstens einige Bilder mit unserem Hauptfotografen.

Romeo

Antwort hinterlassen